Zum Hauptinhalt gehen

Letzte Aktualisierung: 24. April 2023

Bei BeReal geht es darum, Dinge zu entdecken. Wir legen Wert auf Authentizität, Spontanität und Freundlichkeit und sind stolz darauf, eine Plattform anzubieten, auf der Nutzer wie du einen kleinen Einblick in ihr reales Leben gewähren und die deiner Freunde zu entdecken. Wir wollen, dass BeReal ein Ort ist, an dem Menschen auf eine sichere Weise Spaß haben und sich selbst ausrücken können. 

Unsere Community-Standards wurden entwickelt, um es dir und unseren anderen Nutzer zu ermöglichen, unsere Dienste sicher zu nutzen. Diese müssen ernst genommen werden. Sie sind Teil unserer Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzrichtlinie (zusammen „Nutzungsvereinbarung“). Wenn du einem Teil dieser Nutzungsvereinbarung nicht zustimmst, einschließlich der Community-Standards, dann kann es sein, dass BeReal nichts für dich ist. 

Die Community-Standards sind im Prinzip eine Sammlung an Dingen, die man als respektvollen Umgang mit anderen Personen bezeichnen kann. Grundsätzlich gilt: Wenn du etwas tust, von dem du nicht möchtest, dass andere Leute es dir auf BeReal antun, dann verstößt du wahrscheinlich gegen die Community-Standards. Falls du dir aber nicht sicher bist, haben wir hier eine Liste für dich:

Mobbing, Misshandlung und Belästigung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die darauf abzielen, andere Personen zu mobben, zu missbrauchen oder zu belästigen, unabhängig davon, ob es sich um andere Nutzer oder Nicht-Nutzer handelt. 

Sexuelle Ausbeutung von Kindern: Sexuelle Ausbeutung von Kindern ist strengstens verboten und BeReal toleriert keinerlei Inhalte, die auf jegliche Weise sexuelle Ausbeutung von Kindern beinhalten oder fördern. 

Hasserfüllte Inhalte: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die Hass gegenüber Personen oder Organisationen ausdrücken. 

Illegale Aktivitäten: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die illegale Aktivitäten fördern oder verursachen.  

Geistiges Eigentum: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die das geistige Eigentum anderer verletzen.

Nicht-gewollte Nacktheit: Nicht-gewollte Nacktheit ist strengstens verboten und BeReal toleriert keinerlei Inhalte, die auf jegliche Weise nicht-gewollte Nacktheit beinhalten oder fördern. 

Nicht-öffentliche persönliche Informationen: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die die privaten Informationen anderer Personen teilen, ohne das diese zugestimmt haben.  

Selbstmord und Selbstverletzung: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die Selbstmord und Selbstverletzung fördern, ermutigen oder glorifizieren. 

Gewaltvolle Inhalte: Es ist nicht erlaubt, Inhalte zu teilen, die bedrohlich, aufstachelnd oder verherrlichend sind oder den Wunsch nach Gewalt oder Schaden zum Ausdruck bringen. 

 

Wie kann ich einen Verstoß melden?

Du kannst jeglichen Verstoß gegen diese Community-Standards direkt über die Melde-Tools in der BeReal App oder unserem Online-Formular hier melden. Das BeReal Support Team wird deine Meldung überprüfen und wenn nötig antworten. Um mit dir in Kontakt zu treten, können wir deine Kontaktinformationen, einschließlich deines Benutzernamens, deines Vor- und Nachnamens und deiner E-Mail-Adresse, verwenden. 

Wenn du Inhalte nicht über die Melde-Tools in der BeReal App meldest, solltest du einen Screenshot des Inhaltes machen, von dem du glaubst, dass er gegen die Community-Standards verstößt.

Was passiert nach einer Meldung?

Jedes Verhalten, jede Aktivität oder jeder Inhalt, der unserer Meinung nach gegen die Community-Standards verstößt, kann entweder vorübergehend oder dauerhaft sanktioniert werden. 

Wir haben das Recht, den Inhalt und die Nutzung der App jederzeit und nach unserem Ermessen zu überwachen, um die Einhaltung der Community-Standards und der Nutzungsbedingungen zu überprüfen. Unsere Entscheidung, ob ein Verstoß gegen die Community-Standards vorliegt, ist endgültig. Zum Glück ist das die Ausnahme, wenn du dich an die Community-Standards hältst.

Wenn du jedoch der Meinung bist, dass eine gegen dich getroffene Entscheidung ungerecht ist, hast du die Möglichkeit, sie anzufechten, indem du dich schriftlich an uns wendest.

Das war‘s fürs Erste. Genieße BeReal!

War dieser Beitrag hilfreich?
2032 von 3043 fanden dies hilfreich